Über mich und meinen Weg

Ich bin 1964 in Stuttgart geboren, habe Waldorfkindergarten und Waldorfschule besucht, anschließend staatlich geprüfte Erzieherin gelernt und ein Jahr Kunsttherapie studiert. Die anschließenden Jahre waren gefüllt mit dem Großziehen meiner fünf Kinder, dem Pflegen meiner Hobbies und dem Sammeln von Lebenserfahrung. 

Währenddessen geriet ich in ein Burnout, welches mich für ein paar Jahre „aus dem Verkehr zog“.  Mithilfe von Therapie und lieben Mitmenschen habe ich den Weg wieder hinausgefunden. 

Aus eigener Erfahrung kenne also ich die Schwierigkeiten, die in einer Partnerschaft entstehen können, wenn der eine Partner depressiv ist: Wie erkläre ich meinem Partner, wie es mir geht, wie es in mir aussieht, was ich brauche und was gerade nicht? Wie gehe ich mit seiner Hilflosigkeit und Unsicherheit im Umgang mit mir um? Ich sehe, dass er nichts falsch machen und mir helfen will, aber nicht weiß, welches Verhalten richtig ist. 

Ebenfalls aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Kommunikation in allen Lebensbereichen, ein nicht zu unterschätzender Faktor ist. Das gilt ganz besonders für Beziehungen. Kommunikation trägt maßgeblich dazu bei, wie gut oder weniger gut eine Beziehung verläuft. Ich lebe mittlerweile in einer langjährigen, stabilen, erfüllenden und kommunikativen Beziehung und möchte gerne andere Paare von meinen Erfahrungen profitieren lassen.

Drei Jahre arbeitete ich dann – und zwar sehr gerne! – im ambulanten Pflegedienst, bis ich wegen meiner Rückenprobleme aufhören musste. Ich hatte dort sehr oft die Erfahrung gemacht, dass ein/e Patient/in, die nicht gut drauf war, als ich ankam, am Ende meines „Besuches“ aber fröhlich und guter Dinge war!

Die darauffolgende Suche nach neuen Wegen führte mich in die Heilpraktiker- und Therapeutenschule Isolde Richter, in welcher ich eine Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie und eine zum psychologischen Berater mit Zertifikat  erfolgreich abschloss. Bei der GwG Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V. absolviere ich derzeit die Weiterbildung zur Personzentrierten Gesprächsführung und Beratung nach Carl Rogers.

Seit einigen Jahren arbeite ich zudem bei einem erwachsenen nichtsprechenden Autisten als Kommunikations- und Freizeitassistentin.

Jetzt mache ich das, was ich schon immer gut konnte und gerne gemacht habe:  zuhören, mitdenken und mitfühlen, konzentrierte Aufmerksamkeit schenken und echtes Interesse am Mitmenschen zeigen, Erforschen und Erkennen von Zusammenhängen, Wege finden und aufzeigen. 

Aus meinem privaten Umfeld kenne ich die Themen um PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung), Depressionen, Burnout, Borderline, Schulvermeiden, Ehe- und Beziehungsprobleme, Transsexualität, frühkindlicher Autismus 

Mit meiner reichen Lebenserfahrung, meiner Empathie und der Fähigkeit des aktiven Zuhörens bin ich eine kompetente Begleiterin, wenn Sie Unterstützung in Beziehungs- oder Lebensfragen brauchen.

Sie möchten mehr über mich erfahren?
Besuchen Sie mich auch auf Facebook!

Öffnungszeiten

Dienstag & Donnerstag
10:00 Uhr - 21:00 Uhr
Auf Anfrage auch am Wochenende